Vorhänge aus Sackleinen | Annie Sloan DE
Technik

Vorhänge aus Sackleinen

Aus Sackleinen, das sonst bei Streicharbeiten verwendet wird, können Sie wunderbare Vorhänge zaubern. Diese einfache, schrittweise Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie diese Vorhänge anfertigen können, die zuvor eingefärbt, bemalt und schabloniert wurden.

  1. Diese Vorhänge bestehen aus einem reinen Baumwollstoff mit offener Webstruktur. Die Vorhänge sind daher etwas durchsichtig und lichtdurchlässig. Wenn Sie den Stoffverbrauch berechnen, sollten Sie in der Breite das Zweieinhalbfache der Vorhangleiste oder -schiene kalkulieren.
  2. Schlagen Sie die Oberkante des Stoffs 30 cm ein und stecken Sie sie ab.
  3. Befestigen Sie ein zweieinhalb Zentimeter hohes Gardinenband mit Stecknadeln an der Rückseite des Vorhangs und nähen Sie es an.
  4. Verknoten Sie die Enden des Gardinenbandes und entfernen Sie die Nadeln.
  5. Bringen Sie die Gardinenringe aus Messing an. Wir haben etwa alle 10 cm einen Ring verwendet.
  6. Entscheiden Sie wo der Saum sein soll, indem Sie den Vorhang entweder an die vorgesehene Stelle halten und dann die gewünschten Enden markieren oder den Abstand vom unteren Teil der Ringe (bei Stangenanbringung) oder von der Vorhangschiene bis zum Boden messen. Schneiden Sie den überschüssigen Stoff ab und vernähe Sie den Saum.

Dieser aus Sackleinen gefertigte Vorhang wurde mit Chalk Paint™ gefärbt und schabloniert. Eine Anleitung und weitere Informationen über dieses Projekt finden Sie in Alles in Farbe von Annie Sloan, in der deutschen Übersetzung herausgegeben von Randomhouse erhältlich bei Annie Sloan Händlern. Photographie von Christopher Drake©.

Dyed and stencilled Chalk Paint® dust sheet curtains by Annie Sloan credit CICO books

 

Verwandte Techniken

Shop

Stöbern

Chalk Paint™

Info
Shop